Technik

Die ├ľkobilanz soll das Ergebnis meiner T├Ątigkeit darstellen. Aus Sicht der von mir eingesetzten Technik m├Âchte ich hier kurz eine Auflistung und Begr├╝ndungen f├╝r die Nutzung zusammenfassen. Es gibt ja immer einen Grund f├╝r sein Handeln und generell ist es auch nicht so schlimm, Energie einzusetzen. Die Frage ist halt nur, welche, wof├╝r und in welchem Umfang. Das Ganze wird ein wenig grafisch aufgeschl├╝sselt, so dass Sie hier letztlich die Energiebilanz der ReNOB finden.

Energiebezug (Energiebilanz)

Grundsätzlich kommen bei mir Strom, Ergas, Solarthermie und ein wenig Benzin als direkte Energieträger mit Bezug zu meinem Büro zum Einsatz. Bis auf die Raumbeleuchtung habe ich sämtliche IT über Stromzähler erfasst. Analog zum Licht fehlt die Erfassung von Stromeinsatz für die Bereiche Sanitär und auch Soziales, denn selbstverständlich gibt es auch zu Trinken sowie Essen damit einher geht Strombedarf und -einsatz. Der Heimarbeit geschuldet fehlen diese Werte leider. Da der Strombezug per Ökostrom erfolgt ist diese statistische Ungenauigkeit - zumindest im Nachgang in der Ökobilanz - letztlich dann aber auch zu vernachlässigen.

In Bezug auf Wärme (Heizung und Warmwasser) sieht es noch schlimmer aus, da ich für mein Büro keine zählertechnische Abtrennung zum restlichen Bereich des Hauses habe. Hier geht es leider nicht anders, als über eine Gewichtung über die Bürofläche den Wärmebedarf halbwegs zu berechnen. Für Warmwasser bin ich noch ma Überlegen, ob ich nicht einfach mal eine repräsentative Messreihe aufnehme.

Gemäß meine eigenen Arbeitsweise und der Grundphilosphie bin ich primär mit Zug und Bahn unterwegs. Der PKW vor der Tür kommt oft nur in Ausnahmefällen zum Einsatz, aber es kommt doch hin und wieder vor, dass es nicht ohne PKW (auch Mietfahrzeuge oder Taxi) geht und deshalb soll auch diese Energie berücksichtigt werden, auch wenn sie im Rahmen der Energiebilanz nur auf die Fahrten mit dem eigenen PKW begrenzt wird. An dieser Stelle sei auf die Ökobilanz verwiesen, die Fahrten mit nicht zur ReNOB gehörenden PKWs berücksichtigt.

Die folgendenden Flussbilder zeigen die historische Entwicklung der Energiebilanz, wobei die erste Anzeige das jeweils letzte komplette Kalenderjahr.

2017

2018

2019

2020

2021

Anlagengruppen (Auswahlkriterien)

Egal ob bei mir im Büro oder bei Ihnen in der Verwaltung/Produktion. Zuerst einmal mussen alle Geräte und Maschinen die ihnen zugeschriebene Augabe erfüllen. Von daher ist im Rahmen des Einkaufs diese Anforderung natürlich das primäre Kriterium beim Vergleich verschiedener Alternativen bzw. im Rahmen des Leistungsverzeichnisses. Und dann gibt es noch die anderen, ebenfalls interessanten, Kriterien. Die ergeben sich meist aus anderen Gesichtspunkten im Kontext des Unternehmens. So zum Beispiel die gewählte Farbe. Und natürlich auch die Ansprüche an die Nachhaltigkeit. Wie gut sollen die Geräte recycelbar sein, wie hoch der Energiebedarf. Weitere Fragen könnten sich mit der Nutzungszeit der Geräte und Maschinen beschäftigen.

Und auch ich stelle mir natürlich diese Fragen, wenn ich zum Beispiel ein neues Smartphone oder einen neuen Server brauche. Ich selbst habe mich zum Beispiel für ein Shiftphone entschieden. Mein Arbeitslaptop hat einen austauschbaren Laptop und mein Server ist dahingehend ausgewählt, dass ich die eigentliche Hardware bei Bedarf austauschen kann, ohne das gesamte Gerät komplett austauschen zu müssen.

Anlagengruppen (Energiebilanz)

Etwas genauer als die grobe Energiebilanz wird die Aufschlüsselung des Energieeinsatzes, indem jedem eingesetzten Gerät die jeweilige Energieart und - menge zugewiesen wird. zusätzlich erfolgt noch eine Unterteilung der Geräte in Anlagengruppen (also z. B. Beleuchtung, IKT, ...). Ergänzt durch eine kurze Abschätzung des Wärmeverlustes der jeweiligen Geräte ergibt sich das Energieflussbild der Anlagengruppen, welche Sie im folgenden finden. Die erste Anzeige ist das jeweils letzte komplette Kalenderjahr.

2017

2018

2019

2020

2021

Übersicht
letzte Seite
Seitenanfang